RazorSQL

RazorSQL (32 bit) 6.2.1

Umfangreicher Editor für Datenbanken

Vorteile

  • unterstützt 29 Formate
  • mit Plugins erweiterbar
  • Syntaxkontrolle

Nachteile

  • für Anfänger zu komplex
  • auf Englisch

Herausragend
8

Mit RazorSQL kommt ein umfangreiches Werkzeug für die Verwaltung von Datenbanken auf den Rechner. Die Software unterstützt 29 Datenbank-Formate wie DB2, MySQL, PostgreSQL, Oracle, Informix oder SQLite.

Die Programmoberfläche ist in mehrere Fenster aufgeteilt. Per Maus navigiert man durch die einzelnen Datenbankeinträge. RazorSQL bringt Werkzeuge für Datenbankabfragen mit und hat einen SQL-Editor sowie einen Datenbank-Browser an Bord. Mit den Optionen kann man Datenbanken erzeugen, ansehen und ändern sowie Daten importieren und exportieren. Eine Syntax-Kontrolle weist auf eventuelle Fehler hin. Mit so genannten Macros und Plugins passt man RazorSQL an die eigenen Anforderungen an.

Fazit
Mit RazorSQL arbeiten Administratoren komfortabel mit Datenbanken in den unterschiedlichsten Formaten. Die schlüssige Programmoberfläche lässt bei Kennern keine Fragen offen.

Nutzer-Kommentare zu RazorSQL